Sanierung des Amtshaus Buchholz im Zeitplan

Das Nachbarschaftszentrum Amtshaus Buchholz steht allen Menschen offen und ist mit seinen wachsenden Angeboten zur Freizeitgestaltung und Bildungsveranstaltungen im Ortsteil sehr beliebt. Das unter Denkmalschutz stehende Haus muss nun aber saniert werden, damit es auch noch lange in Zukunft genutzt werden kann. Wir als SPD Französisch Buchholz  haben uns dafür lange eingesetzt. So hat unsere Bezirksstadträtin Rona Tietje im Januar über Details informiert und Fragen beantwortet.

Inzwischen schreiten die Planungen voran. Unsere finanzpolitische Sprecherin Annette Unger berichtete dazu in der Pankower Bezirksverordnetenversammlung im September, dass die notwendigen Gelder bereitgestellt wurden and dass das Bezirksamt im Zeitplan liegt. Rona Tietje erklärte dazu: “Wir freuen uns darauf, im 4. Quartal 2024 ein nach den Standards für öffentliches Bauen zum Zweck einer optimalen und flexiblen Nutzung saniertes Amtshaus übergeben zu können. Dies umfasst unter anderem die Instandsetzung der WC-Anlagen, die Ertüchtigung des Brandschutzes, die Erneuerung der Elektroanlage und die Dachinstandsetzung. Wir werden alles daran setzen, dass den Nutzergruppen möglichst adäquate Übergangslösungen für die Bauzeit angeboten werden können.

Das Amtshaus Buchholz ist mir persönlich ein besonderes Anliegen, bin ich doch selbst mit ihm aufgewachsen. Ich nutze es auch heute sehr gerne. Es ist ein wichtiges Begegnungszentrum für unseren Ortsteil und stellt wunderbare Angebote für die Menschen vor Ort bereit.  Als Vorsitzender der SPD Französisch Buchholz und Ihr zukünftiger Abgeordneter werde ich mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass das Amtshaus Buchholz alle notwendige Unterstützung erhält und die Baumaßnahmen pünktlich ausgeführt werden. Es ist mir ebenfalls ein Anliegen, dass die vielen neuen Familien im Ortsteil hier ein lebendiges Haus für die gemeinsame Freizeit finden.