Wer ich bin

Scrollen

Foto: Yasmina Aust

Foto: Yasmina Aust

Willi Francke

Quereinsteiger,
Sozialdemokrat,
Einer von uns

Ich bin der Willi, 30 Jahre alt, Familienvater und begeisterter Hobbysportler. Seit meinem sechsten Lebensjahr lebe ich im Pankower Norden: Erst in Französisch Buchholz, später in Buch und nun wieder in Französisch Buchholz. Die Schule, der Sportverein, der Bäcker und der Spielplatz um die Ecke sind meine Heimat. Ich lebe gern hier und ich möchte, dass das so bleibt. Deswegen engagiere ich mich vor Ort für unsere drei wunderschönen Ortsteile Karow, Buch und Französisch Buchholz.

Mein Lebensweg

1990 erblickt ich in Berlin-Friedrichshain das Licht der Welt. Wenige Jahre später zogen meine Eltern mit meiner Schwester und mir nach Französisch Buchholz. Mit meinem Opa bin ich auf den Feldern gewandert, auf denen heute Französisch Buchholz West steht. Auf der heutigen Jeanne-Barez-Schule, damals nur gelbe Schule genannt, habe ich Rechnen, Lesen und Schreiben gelernt. 2003 war für mich ein besonderes Jahr: Ich wechselte auf das Rosa-Luxemburg Gymnasium in Pankow. Damit war ich der Erste aus meiner Familie, der das Abitur machen konnte und durfte. Ich war stolz. Doch ich tat mich schwer auf dem Gymnasium.

Mir wurde ein Wechsel nahegelegt. So startete ich meine Ausbildung mit berufsbegleitendem Abitur bei der Deutschen Telekom. „Wahnsinn, ich arbeitete bei einem DAX-Konzern“, dachte ich. Die Telekom hat mich geprägt. Ich entdeckte die Leidenschaft für IT, Netzwerke und Vertrieb. Das hat mich motiviert, über weitere acht Jahre berufsbegleitend den Bachelor und Master der Wirtschaftsinformatik zu studieren. Heute arbeite ich als Vertriebsexperte für den Netzwerkhersteller Cisco Systems im Geschäftskundenvertrieb der Deutschen Telekom.

Mein Lebensweg

1990 erblickt ich in Berlin-Friedrichshain das Licht der Welt. Wenige Jahre später zogen meine Eltern mit meiner Schwester und mir nach Französisch Buchholz. Mit meinem Opa bin ich auf den Feldern gewandert, auf denen heute Französisch Buchholz West steht. Auf der heutigen Jeanne-Barez-Schule, damals nur gelbe Schule genannt, habe ich Rechnen, Lesen und Schreiben gelernt. 2003 war für mich ein besonderes Jahr: Ich wechselte auf das Rosa-Luxemburg Gymnasium in Pankow. Damit war ich der Erste aus meiner Familie, der das Abitur machen konnte und durfte. Ich war stolz. Doch ich tat mich schwer auf dem Gymnasium.

Mir wurde ein Wechsel nahegelegt. So startete ich meine Ausbildung mit berufsbegleitendem Abitur bei der Deutschen Telekom. „Wahnsinn, ich arbeitete bei einem DAX-Konzern“, dachte ich. Die Telekom hat mich geprägt. Ich entdeckte die Leidenschaft für IT, Netzwerke und Vertrieb. Das hat mich motiviert, über weitere acht Jahre berufsbegleitend den Bachelor und Master der Wirtschaftsinformatik zu studieren. Heute arbeite ich als Vertriebsexperte für den Netzwerkhersteller Cisco Systems im Geschäftskundenvertrieb der Deutschen Telekom.

Foto: Simone M. Neumann

Mein Engagement

Doch neben der Telekom hat mich noch eine Organisation geprägt. Die Gewerkschaft ver.di begleitet mich seit der Berufsausbildung. In der Jugend- und Auszubildendenvertretung und in vielen ehrenamtlichen gewerkschaftliche Funktionen habe ich gelernt, wie wichtig eine starke Interessenvertretung ist. Die eigenen Arbeitsbedingungen mitzugestalten ist ein hohes Gut und einzigartig für den Standort Deutschland. In der Gewerkschaftsarbeit wurde ich politisiert. Der logische nächste Schritt war der Eintritt in die SPD. Mich treibt das sozialdemokratische Versprechen einer freien, gerechten und solidarischen Gesellschaft durch breite Bildung und soziale Grundrechte an.  

Heute bin ich Vorsitzender der SPD Französisch Buchholz und Mitglied im ver.di Landesbezirksvorstand Berlin-Brandenburg. Die Verzahnung zwischen der SPD und den Gewerkschaften ist mir ein wichtiges Anliegen. Darum engagiere ich mich auch im Forum sozialdemokratischer Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter – Kasseler Kreis e.V. Von 2011 bis 2020 war ich Mitglied im Sozialausschuss der BVV Pankow. In Zukunft möchte ich für Sie und für diese Grundsätze im Berliner Abgeordnetenhaus kämpfen.

Meine Freizeit

Ich bin begeisterter Hobby-Sportler. In meiner Kindheit habe ich Judo gemacht, später ging es dann zum Fußball. Judo ist ein großartiger Sport, da der Respekt vor dem Gegner an erster Stelle steht und man als Judoka für Sieg und Niederlage allein verantwortlich ist. Im Fußball steht der Mannschaftsgeist an erster Stelle. Ohne die Mannschaft ist selbst der beste Spieler nichts. Die Verbindung aus Mannschaftsgeist und willensstarkem Einzelkämpfer sind für mich wichtige Führungseigenschaften – auch in der Politik.

Meinen Ruhepol finde ich bei meiner Familie und meinen Freunden. Sie begleiten mich, sie geben mir Tipps. Sie sind aber auch kritisch. Vor allem gaben sie mir einen Wertekompass, der auch in stürmischen Zeiten Kurs hält. Dazu zählen Menschlichkeit, Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit.

Mitgliedschaften: SPD (Ko-Vorsitzender Französisch Buchholz), ver.di (Landesvorstand), Kasseler Kreis e.V. (Kassierer), SV Buchholz e.V., Bürgerverein Französisch Buchholz, Gelbe Hand e.V.

Meine Freizeit

Ich bin begeisterter Hobby-Sportler. In meiner Kindheit habe ich Judo gemacht, später ging es dann zum Fußball. Judo ist ein großartiger Sport, da der Respekt vor dem Gegner an erster Stelle steht und man als Judoka für Sieg und Niederlage allein verantwortlich ist. Im Fußball steht der Mannschaftsgeist an erster Stelle. Ohne die Mannschaft ist selbst der beste Spieler nichts. Die Verbindung aus Mannschaftsgeist und willensstarkem Einzelkämpfer sind für mich wichtige Führungseigenschaften – auch in der Politik.

Meinen Ruhepol finde ich bei meiner Familie und meinen Freunden. Sie begleiten mich, sie geben mir Tipps. Sie sind aber auch kritisch. Vor allem gaben sie mir einen Wertekompass, der auch in stürmischen Zeiten Kurs hält. Dazu zählen Menschlichkeit, Aufrichtigkeit und Zuverlässigkeit.

Mitgliedschaften: SPD (Ko-Vorsitzender Französisch Buchholz), ver.di (Landesvorstand), Kasseler Kreis e.V. (Kassierer), SV Buchholz e.V., Bürgerverein Französisch Buchholz, Gelbe Hand e.V.